Unternehmens-kompetenzen – die klare Wahl!

 

 

 

In schnelllebigen Zeiten ändert sich vieles

– ausführlicher behandelt haben wir diese Thematik bereits im Artikel „Willkommen in der VUCA-Welt!“ (KMUs und der Wandel).  Die Globalisierung treibt das Innovationstempo immer zügiger voran – der Druck auf den Wettbewerb erhöht sich. Wer hier nicht schnell genug reagiert, läuft Gefahr, von der Konkurrenz abgehängt zu werden…Um dem Wandel gewappnet entgegen zu treten und schnell reagieren zu können, wird es für Unternehmen immer wichtiger, sich der eigenen Kompetenzen bewusst zu werden und diese vollumfänglich zu nutzen. Ein Instrument, welches Unternehmen dabei helfen soll, ihre Kompetenzen zu erkennen, ist der Steinbeis Unternehmens-Kompetenzcheck, kurz UKC. Mit Hilfe eines Fragebogens werden die im Unternehmen vorhandenen Kompetenzen systematisch erfasst und analysiert – somit können Stärken und Schwächen des Unternehmens identifiziert werden. Wie genau der UKC funktioniert, möchten wir in unserer Blog-Reihe „UKC“ vorstellen.

Doch was verstehen wir überhaupt unter „Kompetenzen?“

Kompetenzen sind Fähigkeiten der Selbstorganisation. Durch sie sind wir in der Lage, Situationen zu verstehen und richtig zu handeln. Alle Unternehmen verfügen über Kompetenzen – abhängig von der Unternehmensbranche, dem Betriebszweck oder der Unternehmensgröße variieren die Arten und die Ausführung der Kompetenzen. So sind für bestimmte Unternehmen manche Kompetenzen wichtiger als für andere – da mag es erst einmal frech erscheinen, dass UKC behauptet, er könne die Kompetenzen von verschiedenen Unternehmen miteinander vergleichen und anschließend sogar ein nützliches Ergebnis liefern.

Aufgrund dessen haben wir das Programm genauer durchleuchtet und stellten uns die Frage:

Vergleichen der Kompetenzen

„Wie macht UKC die Kompetenzen verschiedener Unternehmen miteinander vergleichbar?“

UKC hat die Kompetenzen verallgemeinert, um sie vergleichbar zu machen. Dabei werden vier Kompetenzebenen unterschieden, die in jedem Unternehmen, ganz unabhängig von ihrer Branche oder Größe, zu finden sind:

Wissen, Innovieren, Umsetzten und Kommunizieren.

Diese Kompetenzebenen werden mit Hilfe des UKC analysiert, indem sie weiter in Dimensionen aufgeteilt werden. Wenn Sie sich nun fragen, wie es um Ihre Kompetenzen steht, dann können Sie einfach einen kostenfreien UKC-Schnellcheck durchführen.

Schnelligkeit in der Beratung

Das Tool ist komplett onlinebasiert. Sie stellen sich einem umfangreichen Fragenkatalog und schätzen sich somit selbst ein. Ihre Angaben werden automatisch ausgewertet – grafisch und schriftlich – und innerhalb kürzester Zeit haben Sie eine Selbstanalyse und können Ihre Stärken und Schwächen besser einschätzen. Grafisch werden die Ausprägungen Ihrer Kompetenzen in einem leicht verständlichen Spinnennetzdiagramm veranschaulicht. Schnell sieht man, welche Kompetenzen am stärksten ausgeprägt sind und wo noch Verbesserungspotenzial besteht. Zudem erfolgt eine schriftliche Auswertung zu allen Unterdimensionen, die als Fließtext eine Auswertung ihrer Antworten festhält.

Mehr Wissen mit dem Mastercheck

Wenn Sie eine noch breitere und tiefere Analyse wünschen, empfehlen wir im Anschluss den Mastercheck durchzuführen. Hierbei arbeiten Sie mit einem Berater zusammen, der Sie über den gesamten Prozess begleitet. Die Analyse wird ausführlicher und der Fragenkatalog weitreichender. Die analytische Trennschärfe wird verschärft. Dies erlaubt es Ihnen, eine sehr umfassende Kompetenzanalyse zu erfahren. So können Sie die Schwachstellen in Ihrem Unternehmen zielgerichtet erfassen und diese mit Hilfe kompetenter Beratung schneller beheben.

Branchenvergleiche - Finden Sie Ihren Kompetenz-Weg

Außerdem interessant: Wenn Sie wissen wollen, wie Ihr Unternehmen im Vergleich mit anderen Unternehmen abschneidet, dann nutzen Sie die Vergleichsfunktion der Datenbank! In der Datenbank sind die Kompetenzergebnisse von vielen anderen Unternehmen gespeichert. Dadurch können Sie Ihr Unternehmen mit Unternehmen der gleichen Branche, der gleichen Größe, des gleichen Alters oder der gleichen Region vergleichen.  Des Weiteren haben Sie die Möglichkeit sich mit Best-Practice-Modellen zu vergleichen oder Panel-Analysen durchzuführen; außerdem steht Ihnen die Einleitung von Benchmarking-Prozessen offen.

Inwieweit der UKC die einzelnen Kompetenzebenen untersucht, werden wir demnächst ausführlich in weiteren Blogs behandeln.

Weitere Blogbeiträge

 

Neue Homepage

Neue Homepage

Wir haben unsere neue Website gelaunched und freuen uns, Ihnen unsere neuen Leistungen und den neuen Look vorzustellen.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Kontaktieren Sie uns

Wir freuen uns, Ihnen innovativ weiter zu helfen und Ihr Unternehmen digital, vertriebs- und personalstärker zu gestalten.

Datenschutzerklärung