Fachkräftemangel – und nun? Wie komme ich an meine neuen Mitarbeiter?

FachkräftemangelFachkräftemangel – und nun?

Nein, ich habe nicht die Lösung aller Lösungen. Sondern merke selber in den letzten Monaten immer mehr, dass die Thematik Fachkräftemangel wirklich ALLE Unternehmen betrifft.

Konzerne können noch mit „ihrem guten Namen“ punkten – die kleinen und mittelständischen Unternehmen müssen sich da teilweise schon mehr anstrengen, wobei sie nicht minder wenig zu bieten haben. Und dazu kommt noch, dass viele die gleichen Kompetenzen und Berufsgruppen suchen..

Was tun?

Ganz wichtig: Überlegen Sie sich bei jeder Position / Stellenausschreibung ganz genau (zusammen mit Ihrer Personalabteilung), welche Kompetenzen suchen Sie und welche Such-Strategie passt am besten.

Ich erlebe immer wieder, dass Unternehmen zunächst den klassischen Anzeigenweg nehmen und Geld investieren. Wenn dann nichts passiert, ist die große Frage woran hat es gelegen?

Auch hierauf kann man nicht immer die allumfängliche Antwort geben, aber jede Stellenbesetzung sollte separat, individuell betrachtet werden:

  • Welche MUSS-Kriterien sollen erfüllt werden? (Werden Sie offener, auch wenn jemand nicht den klassischen Lebenslauf liefert….)
  • Wie suchen Sie ihn – welche Wege?
  • Welches Budget haben Sie für die Suche?
  • Welche Ressourcen haben Sie für die Personalsuche und für ein professionelles Bewerbermanagement?
  • Wer führt die Interviews und BEGEISTERT die Bewerber für Ihr Unternehmen?

Wir haben mittlerweile einen Bewerbermarkt und da ist es umso wichtiger, die interessierten Kandidaten für das Unternehmen zu begeistern.

Die Zeiten haben sich deutlich geändert und Kandidaten, die von einem Headhunter angesprochen wurden als erstes zu fragen: „warum haben Sie sich bei uns beworben?“ führt zu Irritation und wenig Begeisterung.

Die heutigen Kandidaten möchten „umworben“ werden und dazu gehört ein exzellentes Beziehungsmanagement mit den Kandidaten, d.h. regelmäßige Informationen, ein professionelles Onboarding ab Vertragsunterschrift, etc.

Von daher ist es ganz wichtig, das JEDE Neubesetzung individuell betrachtet wird.

Es ist nicht einfach, aber es ist möglich!

(Petra Grund)